Menü

Ein Ferienhaus am Meer auf den dänischen Nordseeinseln mieten

Mitten im Nationalpark Wattenmeer, der seit 2009 UNESCO-Weltnaturerbe ist, liegen die dänischen Nordseeinseln Rømø und Fanø. Die Inseln punkten mit kilometerlangen Stränden und einer Fülle an Freizeitangeboten.

Die dänischen Nordseeinseln sind als Reiseziel für Badeurlauber, Wassersportler und Naturliebhaber gleichermaßen geeignet. Bei Ebbe fallen weite Bereiche zwischen dem dänischen Festland und den Inseln trocken. Das ist die richtige Zeit für eine Wattwanderung im UNESCO-Weltnaturerbe. Rømø liegt im Süden Dänemarks, in Sichtweite der deutschen Küste und der Insel Sylt. Fanø als kleinere der beiden Eilande liegt gegenüber von Esbjerg und ist mit der Hafenstadt über eine Fährverbindung verbunden. Die Autofähre benötigt lediglich 15 Minuten vom Hafen in Esbjerg bis zum Anleger auf Fanø.

Ein Ferienhaus am Meer auf den dänischen Nordseeinseln ist eine gemütliche Bleibe im Urlaub, die Ihnen Unabhängigkeit und Flexibilität garantiert. Die Auswahl auf Rømø und Fanø ist riesig. Die meisten Urlauber verbringen die schönste Zeit des Jahres in einem skandinavischen Holzhaus. Dieses landestypischen Unterkünfte sind auf den Nordseeinseln Dänemarks rostbraun, kobaltblau oder olivgrün getüncht. Sie verfügen über eine offene Terrasse und befinden sich mehrheitlich in fußläufiger Entfernung zum feinsandigen Strand.

Ferienwohnungen und Ferienhäuser auf den dänischen Nordseeinseln

Die dänischen Nordseeinseln sind als Reiseziel für Badeurlauber, Wassersportler und Naturliebhaber gleichermaßen geeignet. Bei Ebbe fallen weite Bereiche zwischen dem dänischen Festland und den Inseln trocken. Das ist die richtige Zeit für eine Wattwanderung im UNESCO-Weltnaturerbe. Rømø liegt im Süden Dänemarks, in Sichtweite der deutschen Küste und der Insel Sylt. Fanø als kleinere der beiden Eilande liegt gegenüber von Esbjerg und ist mit der Hafenstadt über eine Fährverbindung verbunden. Die Autofähre benötigt lediglich 15 Minuten vom Hafen in Esbjerg bis zum Anleger auf Fanø.

Ein Ferienhaus am Meer auf den dänischen Nordseeinseln ist eine gemütliche Bleibe im Urlaub, die Ihnen Unabhängigkeit und Flexibilität garantiert. Die Auswahl auf Rømø und Fanø ist riesig. Die meisten Urlauber verbringen die schönste Zeit des Jahres in einem skandinavischen Holzhaus. Dieses landestypischen Unterkünfte sind auf den Nordseeinseln Dänemarks rostbraun, kobaltblau oder olivgrün getüncht. Sie verfügen über eine offene Terrasse und befinden sich mehrheitlich in fußläufiger Entfernung zum feinsandigen Strand.

Ferienhaus am Meer Dänemark Nordseeinseln - Fanø

Ferienhaus am Meer Dänemark Nordseeinseln - Fanø

Rømø: Strandparadies und Wassersport-Hotspot
Die dänische Nordseeinsel Rømø ist ein Strandparadies im Nationalpark Wattenmeer. Mit dem 15 km langen Strand von Lakolk befindet sich der längste durchgehende Strand Skandinaviens auf der Insel. Er ist bis zu einem Kilometer breit. Bei dieser Ausdehnung trifft es sich gut, dass einige Strandabschnitte mit dem Auto befahren werden dürfen. Bezüglich der Breite wird der Hauptstrand von Rømø nur vom Sønderstrand übertroffen. Er liegt am südlichen Zipfel der Nordseeinsel und ist bis zu zwei Kilometer breit. Der regelmäßige Wechsel von Ebbe und Flut beeinflusst die Strände auf Rømø maßgeblich. Beim Parken am Strand sollten Sie stets die Vorhersage der Wasserstände beachten, um nicht bei Flut unangenehm überrascht zu werden.

Rømø ist darüber hinaus ein Wassersport-Hotspot an der dänischen Nordseeküste. Der nördliche Bereich des Strandes Lakolk ist für Kite- und Windsurfer reserviert. Dank einer vorgelagerten Sandbank befindet sich in diesem Bereich eine breite Flachwasserzone, die Anfängern den Einstieg in diese Sportarten erleichtert. Wem das nicht genug ist, der kann in einer ausgewiesenen Zone mit dem Kitebuggy am Strand entlang düsen. Gleich drei Reiterhöfe bieten darüber hinaus Ausritte auf dem Pferderücken am Strand von Lakolk an.

Fanø: Wohlfühl-Insel vor der dänischen Nordseeküste
In Sichtweite des dänischen Festlandes und der Hafenstadt Esbjerg liegt die Insel Fanø in der Nordsee. Das familienfreundliche Eiland besitzt einen zehn Kilometer langen Sandstrand an der Westküste, der im Sommer ein einzigartiges Badeparadies ist. Mit einem Ferienhaus in Dänemark am Meer, das unweit des Strandes in den Dünen steht, bekommen Sie die passende Unterkunft für den Familienurlaub gleich mitgeliefert.

Der Strand ist bis zu zwei Kilometer breit, jedoch kann ein Abschnitt zwischen Fanø Bad und Rindby Strand mit dem Auto und dem Motorrad befahren werden. Südlich schließt sich der sogenannte Buggy-Strand an, wo Geschwindigkeitsfanatiker mit dem Kitebuggy über den Sand jagen und Windsurfer tollkühne Sprünge auf den Nordseewellen vollführen. Wer trotz des konstant wehenden Windes auf Fanø einen Abschlag riskieren will, sollte dem Golfplatz auf der Nordspitze der Insel einen Besuch abstatten.

Ferienhäuser am Meer

Hier finden Sie Ferienhäuser am Meer vom hohen Norden in Skandinavien bis zu den Mittelmeerländern. Was ist Ihr Lieblingsziel? Stöbern Sie in unserer umfangreichen Auswahl und finden Sie Ihr persönliches Traum-Ferienhaus.

Unsere Übersicht Ferienhäuser am Meer >>

Ferienhäuser am Meer

Zur Startseite Ferienhaus am Meer >>
Zur Übersicht Ferienhäuser am Meer >>
Zur Übersicht Ferienhaus am Meer in Dänemark >>